++ Coronavirus - Informationen zur aktuellen Reiselage ++ ➥ mehr Informationen

0 62 84 9 20 10

Haben Sie Fragen?

Wir sind gerne auch telefonisch für Sie da:
Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr,
Sa. 09.00 - 13.00 Uhr

Oder nehmen Sie jederzeit per E-Mail Kontakt mit uns auf.

Haustürabholung inklusive

Urlaub von Anfang an!

Wir holen Sie bei fast allen Reisen kostenlos direkt an Ihrer Haustüre ab.

Erfahren Sie mehr über unseren beliebten Haus-zu-Haus-Service.

Rund-um-sorglos

Die schönste Zeit des Jahres unbeschwert genießen!
Mit den exklusiven Grimm-Leistungen sorgen wir dafür, dass Sie sich rundum wohlfühlen:

Kauf auf Rechnung

Ohne Risiko online buchen!
Buchen Sie bequem und völlig ohne Risiko auf der Grimm-Website und zahlen Sie erst dann, wenn Sie Ihre Buchungsbestätigung mit Sicherungsschein erhalten haben.
Merkliste

Urlaub - mit Sicherheit (Teil 2)

Die Polizei gibt Tipps für mehr Sicherheit auf Reisen!

Porte­mon­naie Geldbeutel

Auf dem Weg in den Urlaub oder auf Reisen herrscht häufig eine gewisse Lockerheit und ausgelassene Stimmung.  Dies nutzen Langfinger und Taschendiebe gerne aus. Gewieft und blitzschnell schlagen Sie zu und häufig sind Touristen ihr Ziel. Damit Sie Ihre Reise genießen können, haben wir im Folgenden einige Tipps der Beratungsstelle der Polizei Baden-Württemberg zusammengefasst, die zu Ihrer Sicherheit beitragen sollen:

Tipps, die Sie vor der Reise beachten sollten

  • Machen Sie vor Reiseantritt Kopien Ihrer wichtigsten Reisedokumente (Pass, Flugtickets, Kreditkarten, Impfausweis) und bewahren Sie diese an separater Stelle in Ihrem Reisegepäck auf.

Wertgegenstände und Zahlungsmittel

  • Tragen Sie auf der Fahrt in Ihren Urlaubsort Ihre Zahlungsmittel, Ausweise und Dokumente direkt am Körper. Lassen Sie Ihre Wertgegenstände nie unbeaufsichtigt liegen.
  • Reduzieren Sie Ihr mitgeführtes Bargeld auf das notwendige Minimum und zeigen Sie anderen möglichst wenig davon.
  • Behalten Sie beim Bezahlen Ihre Kreditkarte im Auge. Achten Sie darauf, dass Sie wirklich immer Ihre eigene Kreditkarte zurückbekommen: Straftäter können diese sehr schnell kopieren.
  • Vorsicht vor Falschgeld: Tauschen Sie fremde Währungen nur in Geldinstituten.
  • Lernen Sie Ihre persönlichen Identifikationsnummern (PIN) auswendig. Notieren Sie diese auf keinen Fall auf einem Zettel, den Sie in Ihrer Geldbörse mit sich führen.

Tipps für die An- und Abreise

  • Busreisende sollten bei Tank-, Rast- oder Besichtigungsaufenthalten keinerlei Wertgegenstände im Bus zurücklassen. Es sei denn, der Fahrer oder andere vertrauenswürdige Personen bleiben im Bus, um auf Ihre Sachen zu achten.
  • Tragen Sie auf Flügen Ihre Zahlungsmittel, Tickets, Ausweispapiere und Wertsachen stets bei sich.
  • Lassen Sie am Flughafen Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt.

Verhaltenstipps für den Urlaubsort

  • Geben Sie Zahlungsmittel, Papiere und Wertsachen (z. B. Schmuck) unmittelbar nach der Ankunft in eine sichere Verwahrung. Lassen Sie Ihre Wertsachen nicht offen im Zimmer liegen.
  • Schließen Sie Ihr Zimmer immer ab und lassen Sie den Schlüssel nicht an Stellen liegen, wo ihn andere leicht an sich nehmen können.
  • Besonders im dichten Gedränge, z. B. auf Märkten, Volksfesten und anderen Massenveranstaltungen, müssen Sie mit Taschendieben rechnen. Zahlungsmittel und Ausweispapiere sollten Sie deshalb immer in verschlossenen Innentaschen der Kleidung, in Brustbeuteln oder in (unsichtbaren) Gürteltaschen deponieren. Bewahren Sie wichtige Gegenstände auf keinen Fall in einem Rucksack auf, dessen Fächer bzw. Außentaschen für Langfinger leicht zugänglich sind.
  • Tragen Sie Handtaschen immer am Schulterriemen und klemmen Sie diese unter den Arm. Die Handtasche sollte sich stets auf der straßenabgewandten Seite befinden, damit Sie Ihnen von vorbeifahrenden Rad-, Moped- oder Motorradfahrern nicht entrissen werden kann. Falls dies doch passiert, lieber loslassen als verletzt werden.
  • Tauschen Sie Geld möglichst nur in Geldinstituten um und keinesfalls auf der Straße – auch wenn der Wechselkurs noch so verlockend ist. Viele Täter sind nur darauf aus, Ihnen Ihr Geld aus der Hand zu reißen oder Sie mit Falschgeld bzw. Geldbündeln aus Zeitungspapier (oben und unten ein echter Schein) zu betrügen.
  • Führen Sie regelmäßig benötigte Arzneimittel in Ihrer Reiseapotheke mit sich. Sollten Sie im Urlaubsland weitere Arzneimittel benötigen, kaufen Sie nur in offiziellen bzw. als solche erkennbaren Apotheken und nicht auf offenen Märkten oder ähnlichen Geschäften. Sie könnten dort gefälschte Präparate erwerben, die in Zusammensetzung und gesundheitlicher Wirkung nicht einschätzbar sind.

Viele weitere nützliche Informationen zum Thema Sicherheit finden Sie unter www.praevention.polizei-bw.de sowie www.polizei-beratung.de und www.k-einbruch.de.

Wir danken der Polizei Baden-Württemberg für die bereitwillige Hilfe und wünschen all unseren Gästen sichere und sorglose Reisen.

Wer bloggt hier?

Lena Grimm

Hat sich bei der Polizei für Sie informiert!

Schlagwörter

Das könnte Sie auch interessieren:

22. Dezember 2020

Ein Ausblick auf das Reisejahr 2021

Wie geht es im Jahr 2021 weiter und wie is GRIMM-Reisen bisher durch die Corona-Pandemie gekommen? Lesen Sie mehr...

zum Artikel